Wichtige Hinweise

Notfallbetreuung Pfingstferien

Das Kultusministerium hat für die Pfingstferien eine Notfallbetreuung vorgesehen. Im Anschluss finden Sie das entsprechende Anmeldeformular und die notwendigen Erläuterungen, aus denen die eventuelle Berechtigung Ihres Kindes zu erschließen ist. Der Anmeldeantrag muss bis Montag, 25.05.2020, der Schule schriftlich vorliegen. Die Schulleiterin wird in einempersönlichen Telefongespräch abklären, ob dem Antrag stattgegeben werden kann.

Antragsformular für die Anmeldung

Aktuelle Informationen

Ab dem 11. Mai 2020 werden die Schüler der 4. Jahrgangsstufe im Präsenzunterricht unterrichtet. Die Eltern bekommen individuelle Informationen zugeschickt, an welchen Tagen ihr Kind in die Schule geht. 

Ab dem 18. Mai 2020 werden die Schüler der 1. Jahrgangsstufe im Präsenzunterricht unterrichtet. Die Eltern bekommen individuelle Informationen zugeschickt, an welchen Tagen ihr Kind in die Schule geht. 

Wann die Schüler der 2. und 3. Jahrgangsstufe nach den Pfingstferien wieder im Präsenzunterricht unterrichtet werden, wird den Eltern individuell zeitnah zugeschickt.

Elternbrief von Prof. Dr. Michael Piazolo

Vorübergehende Schulschließung

Wie Sie bereits den Medien entnehmen konnten, wird der Unterricht an den Bayerischen Grundschulen sicher nicht vor dem 11. Mai 2020 aufgenommen.

Die vor den Osterferien bestehenden Regelungen bleiben also erhalten.

Die Schüler/innen werden wie gehabt von den Lehrern mit Unterrichtsmaterialien versorgt, sodass sie zuhause lernen können.

Diese Maßnahme ist natürlich nur sinnvoll, wenn die Kinder auch im privaten Bereich soziale Kontakte, die nicht unbedingt notwendig sind, meiden. 

Bitte entnehmen Sie der Homepage des Kultusministeriums www.km.bayern.de die täglich aktuellen Informationen.

Falls sich die Sachlage verändert und von der Regierung andere Regelungen getroffen werden, werden wir Sie wieder informieren. 

 

Elternbrief von Prof. Dr. Michael Piazolo

Notfallbetreuung

Änderung ab dem 27.04.2020

Die Notfallbetreuung für Kinder, von denen ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf tätig ist, wird weiterhin angeboten.

Zusätzlich zum Schreiben vom 23.03.2020  zum Thema Notfallbetreuung gilt ab 27.04.2020 folgende Regelung:

 Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wenn 

  • ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist oder Abschlussschüler im Bereich der kritischen Infrastruktur ist;
  • im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).

Falls Sie in den nächsten Wochen die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen müssen, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per Email mit uns in Verbindung.

Für die notwendige schriftliche Anmeldung gilt nach wie vor das bereits veröffentlichte Formular.

Das Kultusministerium hat auf seiner Homepage die Bedingungen veröffentlicht.
Diese stellen wir hier zum Download bereit:
Bedingungen für die Notfallbetreuung

Bitte kontaktieren Sie die Schule telefonisch, wenn Sie eine Betreuung für Ihr Kind brauchen. Zudem senden Sie bitte das entsprechende Formblatt ausgefüllt per Email oder per Post zu der Schule zu.
Dies steht Ihnen hier zum Download bereit:
Formblatt zum Ausfüllen und zusenden

Verändertes Übertrittsverfahren

Aufgrund der derzeitigen Situation wird es heuer notwendige Änderungen beim Übertrittsverfahren der Schüler der 4. Jahrgangsstufe geben. Lesen Sie bitte dazu den Elternbrief des Kultusministeriums.

Dieser steht Ihnen hier zum Download bereit:

Elternbrief zum Übertrittsverfahren

Schuleinschreibung

Da sich aufgrund der aktuellen Situation derzeit die Schuleinschreibung nicht in der gewohnten Art und Weise durchführen lässt, wurde der Ablauf heuer verändert. Genauere Informationen hierzu erhielten die betroffenen Eltern durch ein persönliches Anschreiben.

Copyright 2020 © Stadt Parsberg